By Eugen Drewermann,Jürgen Hoeren

was once glaubte Martin Luther und used to be wollte er erreichen? Wie können wir ihn heute wieder entdecken und neu verstehen? was once würde Luther zum Zustand der christlichen Kirchen sagen? Nach 500 Jahren Spaltung zieht der Theologe und Lutherkenner Eugen Drewermann eine schonungslos kritische Bilanz. Haben die Katholiken dazugelernt? Und used to be haben die reformatorischen Kirchen aus ihrem Erbe jenseits allen Streits und abwegigen Debatten gemacht, was once ist ihnen geblieben? Im Gespräch mit dem Publizisten Jürgen Hoeren erschließt Eugen Drewermann eine Sicht auf Luther, die das Grundanliegen des Reformators wieder ernsthaft in den Blick nimmt: dass der Mensch von Gott vorbehaltlos angenommen und gerecht gesprochen ist. Den Kern lutherischen Denkens und seine praktischen Folgen gilt es wiederzuentdecken: theologisch, anthropologisch, psychologisch – gerade auch in einer so krisengeprägten Zeit wie heute.

"Durch Luther wurde etwas bewusst, das innerhalb der Glaubenstradition längst Gegenwart battle: statt die Botschaft der Einheit, die Jesus in die Welt bringen wollte – zwischen Gott und Mensch, zwischen Himmel und Erde, zwischen Heiligen und Sündern, zwischen Tempel und Profanem –, kreativ aufzugreifen und weiterzuführen, haben 1500 Jahre Kirchengeschichte in katholischer Obhut die Spannungen zementiert. Luther hat, stellvertretend für eine ganze Zeit, in seiner Gegenwart und für die Jahrhunderte danach, diese Zerspaltenheit gefühlt, durchlitten und auf seine Weise zu artikulieren und zu überwinden unternommen. Es wäre historisch unfair, der individual Luther vorzuhalten, dass er am Anfang des sixteen. Jahrhunderts nicht auf den Neuaufbruch seiner Zeit, auf das ungeheuer Widersätzliche in seiner Zeit, mit einer geschlossenen systematischen Betrachtung antworten konnte. Er hat es von Fall zu Fall an den Stellen getan, an denen er es glaring als notwendig spürte. Darum ist er in meinen Augen in seiner ganzen Biografie nicht im Jahre 1517 am größten, sondern 1521 auf dem Reichstag in Worms.

Show description

Read or Download "Luther wollte mehr": Der Reformator und sein Glaube (German Edition) PDF

Similar religion in german books

Gottes Antwort und Ijobs Unterwerfung (Ijob 38,1-42,9) (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, notice: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Das Buch Ijob, Sprache: Deutsch, summary: „Warum lässt Gott Leid zu? “ – das ist die Frage, die viele beschäftigt. Doch diese sogenannte Theodizeefrage, die den Tun-Ergehen-Zusammenhang aufgreift, soll nicht vollständig unbeantwortet bleiben.

Die Baumhaus-Bande: Geschichten zur Erstkommunion (German Edition)

Die Baumhausbande Paula, Gülçin, Matteo und Sven haben sich auf der Kinderfreizeit der Pfarrei kennengelernt. Gemeinsam mit Anna und Kai erleben sie so manche Abenteuer. Geheimer Treffpunkt ist ihr Baumhaus. Es sind Geschichten rund um das Kirchenjahr, um Streit und Versöhnung, Leid, Trauer, Mut und den Wert der Freundschaft.

Denker Zweifler Atheisten: Die Bibel im Kreuzfeuer (German Edition)

Philosophen und Theologen, Schriftsteller, bekannte und unbekannte Menschen äußern sich zu Gott und seinem irdischen Bodenpersonal, zur Bibel und verschiedenen Religionen, zu Evolution, Sexualität, Weltuntergang, dem Sinn des Lebens und den Vorstellungen zum Tod. Sein Leben lang bewegte Hans-Jürgen Ferdinand die Frage nach Gott - und so warfare es ihm ein großes Bedürfnis zu erfahren, was once andere Menschen darüber denken.

Tägliche Erneuerung: 365 Andachten (German Edition)

Der norwegische Erweckungsprediger Ole Kristian Hallesby struggle einer der einflussreichsten Gegner liberaler Theologie. In einer seiner Andachten heißt es: „Tag für Tag mühen wir uns mit unserer menschlichen Kraft. Dabei steht uns die unbegrenzte himmlische Kraft zur Verfügung, aber wir nutzen sie nicht!

Extra resources for "Luther wollte mehr": Der Reformator und sein Glaube (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 15 votes